Obama und die Europäer

2

Oktober 29, 2009 von objektivisten

Walter Williams gibt Präsident Obama den Ratschlag, den Friedensnobelpreis nicht anzunehmen, da Ronald Reagan ihn nicht bekommen habe, und der sei schließlich der US-Präsident, der in diesem Jahrhundert am meisten für den Frieden getan habe. Über die Motive des Nobelkomitees spekuliert Wiliams auch, aber sicherlich kann man davon ausgehen, dass es zwischen den Europäern -in ihrer Mehrzahl- und dem neuen US-Präsidenten eine gewisse Kongruenz der Werte gibt:

Europäer sind Menschen, die wenig Bereitschaft besitzen, sich selbst zu verteidigen. Sie sind Menschen, die daran glauben, dass Friedensverträge, Appeasement und Abrüstung Frieden produziert.

About these ads

2 Gedanken zu “Obama und die Europäer

  1. Genau so habe ich es mir auch gedacht. Danke für den guten Artikel – es braucht Leute, die die Gedanken des Volkes in Wörter fassen.

  2. Linktipp, ohne automatisch in den Spam-Ordner verschoben zu werden.
    Waffenbefürworter wehren sich gegen sozialistische Waffenverbotsforderungen auf http://www.liberales-waffenrecht.de .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: