Alexandra Vodjanikova auf Reisen

Hinterlasse einen Kommentar

März 14, 2003 von wolfgang

Alexandra Vodjanikova ist 19 Jahre alt, sieht blendend aus und ist die aktuelle Miss Deutschland. Dies genügt ihr allerdings nicht. Ende Februar flog sie mit ihrem Manager nach Bagdad, weil sie dort „ein Zeichen setzen“ wollte. Zu einem Treffen mit Saddam Hussein kam es allerdings nicht, da, wie Alexandra verständnisvoll berichtete, dieser „jetzt echt nicht die Zeit hat und das ja auch gefährlich für ihn“ sei. Sie konnte allerdings mit Saddams Sohn Uday sprechen, der „sehr nett, sehr freundlich“ gewesen sei. Ob Saddam böse oder gut sei? „Dann kann ich nicht sagen. Die Leute haben schon ein strenges Gesetz. Aber wenn die Leute danach leben, werden sie auch glücklich sein.“ Die westliche Zivilisation scheint nicht nur von außen bedroht zu sein, sondern auch durch Ideen, die aus ihrem Innern kommen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: