Keine Empfehlung für Kill Bill

1

Mai 6, 2004 von wolfgang

Dass der Film Kill Bill von Quentin Tarantino kaum in meine Liste von empfehlenswerten Filmen eingehen dürfte, kann man wahrscheinlich schon aus den kurzen Häppchen ableiten, mit dem der Film beworben wird. Im Diskussionsforum obectivismonline.com spricht ROARK4PREZ212 von einer „abscheulichen Vermischung von Gewalt und Werten. Gewalt wird von Tarantino als Ziel an sich gesehen, als eine Form von Unterhaltung und sogar Humor. Dies ist bizarr und unakzeptabel. Gewalt wird richtigerweise nur zur Verteidigung von Werten verwendet, nicht als ein Wert an sich.“

One thought on “Keine Empfehlung für Kill Bill

  1. snuftr sagt:

    Wer solche Filme ernst nimmt sollte zu seiner Mami, wahlweise Papi, gehen, die / der euch dann sagt „es ist ja nur ein Film“. Und genau das ist der Punkt.

    Buhu Gewalt ist so schrecklich. Klar ist sie das. Aber keiner ist gezwungen den Film zu kaufen geschweige denn anzusehen. Ich frage mich was dieser „Kampf“ gegen Tarantino soll, vor allem hier wos sowieso keiner sieht. Ich finde Tarantinos Filme, die jegliche Emotionen negieren und einfach gewaltsam – aber dabei lustig – sind schon recht amuisant. Nur weil man sich einmal Kill Bill, Pulp Fiction oder einen anderen „Tarantino-Klassiker“ ansieht ist man weder Schwerverbrecher noch Mörder.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: