Jimmy Wales auf den Spuren von Ayn Rand Der Rhein…

Jimmy Wales auf den Spuren von Ayn Rand

Der Rheinische Merkur berichtet über den amerikanischen Wikipedia-Gründer Jimmy Wales, wenn man auch Zweifel haben kann, ob entweder Wales Rand richtig verstanden hat oder der RM Wales richtig interpretiert: „Was Wales will, ist, die Utopie der ersten Internettage endlich zum Leben zu erwecken: freies Wissen für alle. Wales bekommt leicht etwas Guruhaftes, wenn er von ‚Liebe und Respekt‘ redet und Wikipedia mit der Bibliothek von Alexandria vergleicht. Er ist beeinflusst von der russisch-amerikanischen Philosophin Ayn Rand, die daran glaubte, dass man die Menschheit in eine bessere Welt führen kann. Besonders Rands Idee der freiwilligen Arbeit hat Wales beeinflusst. Für die Gesellschaft kann man danach nur etwas Gutes erreichen, wenn man es freiwillig erreicht.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s