Wer hat den Atheismus getötet? Robert Tracinski we…

Wer hat den Atheismus getötet?
Robert Tracinski weist heute in seinem TIAdaily auf einen Artikel in der Washington Post hin, der einen weltweiten Rückgang des Atheismus konstatiert. Tracinski schreibt, dass es unbestreitbar sei, dass der Atheismus an Einfluss verliere und der Artikel die Ursache dafür auch berührt: Der Atheismus wurde getötet von den Atheisten. Der größte Feind des Säkularismus sei der Pseudo-Säkularismus der Marxisten und der moralische Nihilismus der säkularen Subjektivisten: „Diese Philosophien beantworten den Irrationalismus der Religion mit neuen Varianten des Irrationalismus, und sie beantworten die Verehrung von Aufopferung und Tod durch die Religion durch neue Versionen der Verehrung von Aufopferung und Tod.“ Aber dies bedeute nicht, dass Religion stark wäre, fügt Tracinski an. Religion könne keine Basis für Wahrheit und Freiheit anbieten, dies könne nur eine wirklich säkulare, atheistische Philosophie wie der Objektivismus bieten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s