Stammzellen

Stammzellen verschenken – nicht nur zu Weihnachten
Für uns alle, die wir diesen Eintrag lesen, ist es bereits zu später, aber eigene Kinder oder Kinder, die einem am Herzen liegen, könnte man mit dieser Art von Versicherung noch beschenken: Stammzellen, gewonnen aus dem Blut der Nabelschnur. Sogar Kath.net berichtet über diesen neuen Trend: „Stammzellen sind in Großbritannien der letzte Schrei als Weihnachtsgeschenk angehender Eltern und Großeltern. Die Zellen werden bei der Geburt des Kindes aus dem Blut der Nabelschnur gewonnen. Das Unternehmen ‚Smart Cells International‘ friert sie dann ein.
Schon jetzt gebe es über 65 Anwendungen, etwa in der Behandlung von Rheuma, Multipler Sklerose und Erkrankungen des Rückenmarks.“ (siehe auch CNN und Ronald Bailey

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s