Müssen wir jede Art von Literatur "erlauben"? Edwa…

Müssen wir jede Art von Literatur „erlauben“?
Edward Cline beantwortet auf RuleofReason.com die Frage eines Lesers, ob jede jede Art von Literatur „erlaubt“ werden sollte, auch solche, die Hass oder Verachtung gegeüber anderen Kulturen oder Überzeugungen äußert. Der Begriff „Erlaubnis“ ist in diesem Zusammenhang irreführend, da es nicht die Aufgabe einer angemessenen Regierung sein kann, sich zum Richter über den Inhalt von Kunst jeder Art aufzuspielen. Da die Regierung gar nicht die Kompetenz haben kann, Kunst zu zensieren, kann auch jede Art von Literatur veröffentlicht werden. Cline will nur eine Ausnahme machen, nämlich bei Anwendung von Verleumdung und übler Nachrede, die allerdings Teil des Zivilrechts sind. Die dänischen Karikaturen erfüllen diese Vergehen aber nicht: „Man kann gegenüber dem Irrationalen keine Verleumdeung oder üble Nachrede begehen.“ In Bezug auf die nationalsozialistische Propaganda schreibt Cline: „Nicht ‚Mein Kampf‘ hat Hitler und die Nazis an die Macht gebracht. Die Kultur brachte sie zur Macht, eine Kultur, die aufnahmebereit für solche Literatur war.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s