Was der "Objective Standard" will Herausgeber Crai…

Was der „Objective Standard“ will
Herausgeber Craig Biddle hat auf der Website der neuen objektivistischen Zeitschrift „The Objective Standard“ soeben einen einführenden Artikel gestellt (auch für Nicht-Abonnenten zugänglich), der den Anspruch der Zeitschrift verdeutlicht. Von April an wird auch ein Blog geschaltet, auf dem die Autoren der Zeitschrift Kommentare zu aktuellen Ereignissen abgeben werden (für alle Leser zugänglich). Jetzt warte ich gespannt auf die erste Ausgabe dieses neuen vielversprechenden Magazins in meinem Briefkasten! Übrigens ist der Text von Biddle eine sehr gute Kurzeinführung in den Objektivismus, die ich aus diesem Grunde auch allen Lesern empfehlen kann, vor allem denen natürlich, die gar keine oder geringe Kenntnisse des Objektivismus haben: „Realität ist einfach. Existenz existiert einfach – und alles in ihr ist spezfisch; alles ist, was es ist und handelt in Übereinstimmung mit seiner Identität. Eine Rose ist eine Rose; sie kann blühen, aber nicht sprechen. Eine Diktatur ist eine Diktatur; sie zerstört Leben; sie kann nicht das Leben fördern. Glaube ist Glaube (d. h. die Akzeptanz von Ideen ohne irgendwelche Beweise); er führt zu unbegründeten Überzeugungen; er kann kein Wissen vermitteln.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s