Selbstigkeit Dass das deutsche Wort "Leidenschaft"…

Hinterlasse einen Kommentar

Juli 2, 2006 von wolfgang

Selbstigkeit

Dass das deutsche Wort „Leidenschaft“ eine Germanisierung des lateinischen „Passion“ ist, war mir schon bekannt, aber es gab nicht nur diesen -erfolgreichen- Versuch, einer Eindeutschung von Fremdwörtern:

In vor 1650 entstandenen Texten findet sich überhaupt keine „Leidenschaft“. Statt dessen ist von „Passion“ die Rede. „Leidenschaft“ oder „leidenschaftlich“ sind reine Kunstwörter, Mitte des 17. Jahrhunderts von Philipp von Zesen geschaffen. Sie gehören in eine Reihe von Germanisierungen wie „Ausübung“ (Praxis), „Selbstigkeit“ (Egoismus), „Stülper“ (Pullover) oder der notorische „Gesichtserker“ (Nase). Nur: im Unterschied zu diesen hat sich die Leidenschaft durchgesetzt …

Quelle: Jörg Meidenbauer, Lexikon der Geschichtsirrtümer, S. 207

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: