Die Physik der Superhelden James Kakalios ist seit…

Hinterlasse einen Kommentar

Juli 8, 2006 von wolfgang

Die Physik der Superhelden

James Kakalios ist seit 1988 Professor für Physik und Astronomie an der Universität an der Universität von Minnesota. Sein Kurs „Alles, was ich über Naturwissenschaften weiß, habe ich aus Comics gelernt“ ist bei den Studenten überaus beliebt. Prof. Kakalios hat es nicht dabei bewenden lassen, seine Studenten Physik anhand der Fähigkeiten von Comicfiguren zu erklären, sondern hat ein Buch zu dem Thema geschrieben (Die Physik der Superhelden), dass sogar Wissenschaftsmuffeln Lust zur Lektüre machen könnte:

Wie kommt es eigentlich, dass Superman mit einem Satz über ein Hochhaus springen kann und Ice Man alles um sich heraum in Eis verwandeln kann? Und müßte Flash, der schneller als der Schall rennt, nicht täglich 150 Millionen Cheeseburger essen, um die nötige Energie aufzunehmen?
James Kakalios … geht diesen Fragen auf den Grund. Mit viel Humar beweist er, dass sich die wundersamen Phänomene der Superhelden-Universen allesamt wissenschaftlich erklären lassen – na ja, jedenfalls fast alle. Und zeigt damit, dass Physik wirklich viel Spass machen kann.

Quelle: DIE WELT

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: