Mehr Aufklärung Blogger Statler nimmt den Papstbe…

Mehr Aufklärung

Blogger Statler nimmt den Papstbesuch in Bayern zum Anlass, um die atheistischen Kirchenkritiker zu schmähen:

Ehrlich gesagt frage ich mich in diesen Tagen mal wieder, wieso Atheisten eigentlich häufig und gerade in diesen Tagen wieder so militant-aggressiv auftreten. Vielleicht, weil sie instinktiv fühlen, daß sie unterlegen sind.

Nein, dieser Papst sticht sie alle aus. Und der nächste wird es wohl auch tun. Denn es ist die Institution, auf die es ankommt.

Ich finde in Statlers Eintrag nichts, was mich davon überzeugen könnte, Religion oder speziell den Katholizismus für eine lebensbejahende Anleitung für ein glückliches und erfolgreiches Leben zu halten. Was macht Religion aus oder was macht den Katholizismus aus, was ihn für diesen Blogger zu anziehend macht? Gähnende Leere. Der Papst ist intelligent. Mag sein, aber die ist bei weitem nicht ausreichend, um eine Ideologie als richtig oder falsch zu bewerten. Wenn Statler darüber lamentiert, dass die „moderne Kirchenkritik“ doch nichts zu bieten habe (abgesehen, von der Frage, was die moderne Kirchenkritik denn tatsächlich zu bieten hat, sollte doch nicht unerwähnt bleiben, dass sie heute in den westlichen Ländern überhaupt geäußert werden kann, ohne sich der Gefahr eines Scheiterhaufens auszusetzen, wie es in von Religion geprägten Perioden der Fall war), so sollte er vielleicht einen Blick auf Capitalism.Org werfen, wo Religion als die perfekte philosophische Basis für den Sozialismus bezeichnet wird:

The philosophical essentials of religion are as follows: in metaphysics religion holds to the supernatural and miracles (as opposed to reality and causality), in epistemology religion holds that the means of knowledge is revelation and faith (as opposed to reason and logic), in ethics religion holds to self-sacrifice or altruism (as opposed to self-interest and the pursuit of happiness)

The only result of such a philosophy as religion, is in principle identical to that of Marxist atheists: when carried out in principle it will lead to some form of collectivist, anti-capitalist politics.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s