Die Täter sind unter uns

Hinterlasse einen Kommentar

Juli 13, 2007 von wolfgang

Geschichte, die sich wiederholt hat- nach einer Dikatur -dieses Mal die DDR- bleiben die Täter weitgehend verschont. Lea Rosh über Hubertus Knabes Buch Die Täter sind unter uns:

Wieder bleiben Tat und Täter straffrei, wieder kehren die Täter unbehelligt in die Gesellschaft zurück, wieder beziehen die Täter hohe Renten und Pensionen und verspotten zynisch ihre Opfer, deren Altersversorgung nicht vergleichbar ist, die wegen ein paar Euro jämmerlicher Entschädigung jahrelang betteln müssen.

Die ernüchternde Bilanz der juristischen Bewertung einer Diktatur:

Es gab nur 316 Verurteilte. Die meisten, 190, erhielten Bewährungsstrafen, 105 kamen mit Geldstrafen, neun mit einer Verwarnung oder einem Tadel davon. Nur 19 mussten wirklich ins Gefängnis. Wieder ein gigantisches Versagen von Politik und Rechtsprechung.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: