Yaron Brook in Israel

Hinterlasse einen Kommentar

Juli 18, 2007 von wolfgang

Yaron Brook (46), der Präsident des Ayn Rand Institute, ist in Jerusalem geboren und in Haifa aufgewachsen. Seit Brook Israel 1987 verlassen hatte, war er nie wieder in seinem Heimatland gewesen – bis er jetzt  zu einer Vortagsveranstaltung zurückkehrte. Die Jerusalem Post widmete ihm deshalb jetzt einen längeren Artikel. Ein 2. Artikel beschäftigt sich mit dem Objektivismus. Boaz Arad, der die Vortragsveranstaltung mit Brook in Israel organisiert hat, ist Objektivist und schätzt die Zahl der Objektivisten in Israel auf etwa 100. Er selbst betreibt eine objektivistische Site in hebräischer Sprache (Anochi), die mehrere Tausend Besucher pro Monat anlockt. Beide Artikel sind sehr informativ und ich kann sie Lesern, die sich für Ayn Rand und den Objektivismus interessieren, nur wärmstens empfehlen. (via Amit Ghate)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: