Ökologismus ist Anti-Mensch

Hinterlasse einen Kommentar

Juli 19, 2007 von wolfgang

Der Ökologismus ist ganz sicher nicht die menschenfreundliche Ideologie, als die er sich darzustellen versucht. Seine Ideen basieren auf der Idee eines intrinsischen Wertes der Natur, der sich der Mensch aufzuopfern hat. Diese Ideen sind deutlich einer Zitatensammlung zum politischen Ökologismus zu entnehmen. Ein Beispiel von David Graber:

„Menschliches Glück und ganz gewiß menschliche Fruchtbarkeit sind nicht so wichtig wie ein natürlicher, gesunder Planet. Ich kenne Sozialwissenschaftler, die mich daran erinnern, daß Menschen Teil der Natur sind, aber das ist nicht wahr. Irgendwann in der Entwicklung, etwa vor einer Milliarde Jahren, vielleicht auch vor 500 Millionen, brachen wir den Vertrag und wurden zum Krebs. Wir wurden eine Plage für uns selbst und die Erde. Es ist astronomisch unwahrscheinlich, daß die entwickelte Welt ihre Orgie des Verbrauchens fossiler Brennstoffe, und die Dritte Welt ihren selbstmörderischen Landverbrauch von sich aus been-det. Bis zu der Zeit, zu der der Homo Sapiens sich entscheidet der Natur wieder beizutreten, können einige von uns nur hoffen, daß der richtige Virus auftaucht„. (David M. Graber, Forschungs Biologe, National Park Service, zitiert in Los Angeles Times, 22. Oktober 1989, zi-tiert in „Reason“ Magazine, April 1990, zitiert in „Human Events“, 28. April, 1990)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: