Die Tortur der Tour

Hinterlasse einen Kommentar

Juli 30, 2007 von wolfgang

Die Tour de France ist vorbei und sie hatte natürlich auch einen Sieger, aber das alles überstrahlende Thema war zweifellos Doping. Ehrlich gesagt: Ich mag Doping nicht und den Ausschluss des führenden Fahrers Rasmussen habe ich mit einer gewissen Genugtuung zur Kenntnis genommen.  Dass ich Doping nicht mag, hat nichts damit zu tun, dass es „künstlich“ wäre – etwa wie Herzoperationen oder Kaiserschnittgeburten-, sondern ausschließlich damit, dass Sport ohne Regeln nicht funktionieren kann, nicht die harmlose Kickerei von Freizeitfussballern und erst recht nicht der moderne Profisport. (siehe hierzu die offenbar gegenteilige Meinung von Tibor Machan). Hanspeter Born schreibt dazu in der WELTWOCHE:

Ein Grundwert des Sports ist Fairness oder zumindest Waffengleichheit. Wer sich mit unlauteren medizinischen Mitteln einen Vorteil verschafft, ist ein Betrüger. Doping ist auszurotten, und wer ihm den unerbittlichen Kampf angesagt hat, wie dies beispielsweise die NZZ verdienstvollerweise jeden Tag tut, verdient Lob.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: