Unbelehrbarer Heiner Geißler

1

September 6, 2007 von wolfgang

In der Fantasie von Menschen wie Heiner Geißler sind solche Dinge gleich, in der Realität sind sie wie Feuer und Wasser:

„Volkspartei kann man nur sein, wenn man sich nicht ins Schlepptau des Neoliberalismus begibt und glaubt, der
Kapitalismus sei eine gute Wirtschaftsform.“ Der Kapitalismus sei genau so falsch wie der Kommunismus, denn er kenne keine Werte jenseits von Angebot und Nachfrage, unterstrich Geißler.

Zur Erklärung: „Kapitalismus ist das Gesellschaftssystem, das auf der Anerkennung der Individualrechte basiert, wo alles Eigentum privat ist. Unter dem Kapitalismus ist der Staat getrennt von der Wirtschaft (Produktion und Handel), wie der Staat von der Religion getrennt ist. Kapitalismus ist das System des Laissez faire. Es ist das System der politischen Freiheit.“

One thought on “Unbelehrbarer Heiner Geißler

  1. John Liberal sagt:

    „Es waren immer die Konservativen, die dem Sozialismus Zugeständnisse gemacht haben und ihm zuvorkamen. Als Befürworter des ‚Wegs der Mitte‘ ohne eigenes Ziel, waren die Konservativen von dem Glauben geleitet, daß die Wahrheit zwischen den Extremen liegen muß – mit dem Ergebnis, daß sie ihre Position verschoben, so oft sich an einem der Flügel eine extreme Bewegung zeigte.“ Friedrich von Hayek

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: