Ein Klima der Unvernunft

3

September 8, 2007 von wolfgang

218lj8sbpdl_aa115_.jpgWenn unsere westlichen Gesellschaften so westlich -im Sinn einer Neigung zur Vernunft- wären, wie sie sein könnten und sein sollten, denn hätte die gegenwärtige Klimadebatte ein anderes Gesicht: sie würde unter der Prämisse geführt, dass freie Menschen mit einem Phänomen wie höheren Temperaturen fertig würden, wie sie auch damit fertig werden, dass  nachts die Sonne nicht scheint oder dass es im Winter manchmal eiskalt werden kann. Aber die Klimadebatte zeigt deutlich irrationale Züge, wie uns Dirk Maxeiner in seinem Buch Hurra, wir retten die Welt zeigt, aus dem DIE WELT heute einen längeren Auszug bringt. Wie Politiker das Klima dafür missbrauchen, altruistische Verhaltensweisen und etatistische Politikansätze zu propagieren, macht besonders ein Zitat von Al Gore deutlich, dass aus seinem Buch Wege zum Gleichgewicht aus dem Jahr 1992 stammt:

„Leugnung ist die Strategie derer, die zu glauben wünschen, dass sie ihr suchtabhängiges Leben ohne schlimme Auswirkungen auf sich selbst und andere fortsetzen können.“

3 thoughts on “Ein Klima der Unvernunft

  1. liberphil123 sagt:

    Wenn der Verstand und nicht das Eis schmilzt…

    Mein Blog: http://www.derfreiheitsliebende.wordpress.com

  2. Hallo, wo ist dein Blog geblieben? Auch unter der neuen Adresse finde ich keinen Inhalt!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: