Radikales Amerika

Philip Plickert schreibt für die Frankfurter Allgemeine Zeitung über Brians Dohertys Buch Radicals for Capitalism. Bedauerlicherweise scheint der Autor über den Gegenstand des Buches so wenige Kenntnisse zu haben, dass er Dohertys Thesen einfach als wahr unterstellt, und sich mit dem Urteil begnügen muss, dass Doherty „unterhaltsam“ und „interessant“ geschrieben hat. Kritisch behandelt etwa James S. Valliant die Darstellung von Ayn Rand durch Doherty.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s