Roland Tichy über die Perversion des Sozialstaats

Hinterlasse einen Kommentar

Dezember 6, 2007 von wolfgang

Das Nordwestradio fällt im Allgemeinen durch seine besondere Linkslastigkeit in den Wortbeiträgen auf, heute morgen allerdings läßt man Roland Tichy zum Thema „Mindestlöhne“ zu Wort kommen. Auf seinem Blog kann man es ebenfalls nachlesen:

Nur der Naive glaubt, dass Mindestlöhne deshalb eingeführt werden sollten, um die soziale Lage derjenigen zu verbessern, die wenig verdienen. Mindestlöhne dienen dazu, die Konkurrenz fernzuhalten und so die Gewinne der alteingesessenen Unternehmen zu steigern.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: