Den amerikanischen Traum erlebt

2

Februar 14, 2008 von wolfgang

Funktioniert der amerikanische Traum -vom Tellerwäscher zum Millionär- eigentlich heute noch? Ein junger Amerikaner hat ein interessantes Experiment durchgeführt: Er hat sich selbst arm und obdachlos gemacht, allerdings mit dem Vorsatz, innerhalb von 12 Monaten eine Wohnung, ein Auto und 2 500 $ an Ersparnissen zu haben. Um dieses Ziel zu erreichen, hat er sich allerdings selbst verpflichtet, keine von seinen alten Kontakten zu nutzen und seinen Bildungsabschluss nicht zu erwähnen. Für den Notfall hatte er zwar eine Kreditkarte dabei, allerdings wäre das Projekt auch zu Ende gewesen, wenn er sie benutzt hätte. Hier seine Erfahrungen …

HT: Noodle Food

2 thoughts on “Den amerikanischen Traum erlebt

  1. la174 sagt:

    Der amerikanische Traum – Barack Obama scheint ihn tatsächlich zu verkörpern, was imme rman von seiner (sozialdemokratischen) Politik halten mag.

  2. ex-blond sagt:

    Hier ein Interview mit Adam Shepard, author of „Scratch Beginnings: Me, $25, and the Search for the American Dream“.
    http://boss.streamos.com/download/Townhall/audio/mp3/4bfaea7a-efc3-4cde-a8dc-be0089615a93.mp3?siteid=PodCast

    Kritisch möchte ich aber anmerken, dass Shepard gebildet, gesund, ledig, männlich, sehr jung ist. Das sind beste Voraussetzungen, die nicht alle haben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: