Steuersenkung gegen Steuerflucht

4

Februar 16, 2008 von wolfgang

Das Wirtschaftsministerium galt einmal als Bollwerk der Marktwirtschaft innerhalb der Regierung. Wenn es diese Zeiten wirklich gab, müssen sie heute unwiderruflich vorbei sein, denn der Wirtschaftsminister gefällt sich heute in der Rolle eines Mahners, der noch Benzin in das anti-kapitalistische Feuer gießt. In Zusammenhang mit Vorwürfen wegen Steuerhinterziehung gegen den Chef der Deutschen Post AG sagte Wirtschaftsminister Glos:

„Der Fall Zumwinkel und die übrigen sich abzeichnenden Fälle von Steuerflucht zeigen: Wir brauchen in der Wirtschaft die Entfaltung von Selbstreinigungskräften. Unsere Manager müssen Ethos entwickeln.“

Was wir in der Tat bräuchten, wären massive Steuersenkungen, damit die Bürger wieder mehr von dem behalten können, was sie sich erarbeitet haben. Sollte Herr Zumwinkel wirklich Steuern hinterzogen haben, wäre es wirklich nur die Spitze eines Eisbergs, weil Steuerhinterziehung die gesamte Gesellschaft durchzieht, denn die Deutschen lieben zwar den Wohlfahrtsstaat, haben aber wenig Neigung für ihn persönlich zu bezahlen. Dies sollte dem Wirtschaftsminister nicht unbekannt sein. Was wir aber vor allem bräuchten -bei der Intellektuellen, den Politikern und auch den Wahlbürgern- wäre ein neue Ethik des Respekts vor dem Leben und dem Eigentum anderer Menschen. Aber dazu bedürfte es „neuer Intellektueller“, die uns so schmerzlich fehlen.

4 thoughts on “Steuersenkung gegen Steuerflucht

  1. Andreas sagt:

    Schöner, zutreffender Kommentar, danke!

  2. Barbarossa sagt:

    Es ist auch lustig, wie wenig plötzlich über Verhältnismäßigkeit und den Resozialisierungsgedanken gesprochen wird. Guido Westerwelle war einer der wenigen, die das öffentlich angesprochen haben – wo liegt denn die Grenze des Strafens – Lebenslänglich für Steuerhinterziehung und zwei Jahre auf Bewährung für Totschlag…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: