David Mamet: „Warum ich kein hirntoter Linker mehr bin“

6

April 20, 2008 von wolfgang

David Mamets Abkehr von der Linken jetzt auch in deutscher Sprache in der FAZ: Warum ich kein hirntoter Linker mehr bin.

6 thoughts on “David Mamet: „Warum ich kein hirntoter Linker mehr bin“

  1. […] Kapitalismus-MAG liebt Abkehrer (wenn sie sich vom ‘Richtigen’ abkehren, natürlich NUR!). Meine Theorie […]

  2. dani sagt:

    aber offensichtlich kann aus einem hirntoten linken eben auch nur ein hirntoter konservativer werden.
    zu glauben, der staat sei korrupt, der mensch prinzipiell gut und alle unternehmer ausbeuter ist ist ebenso blödsinnig wie die behauptung die menschen seien schweine. (da ist er übrigens nicht weit entfernt von den islamisten. zumindest im hinblick auf juden sehen die das ähnlich…)

  3. Dani, der Text von Mamet enthält natürlich wirklich einige Absonderlichkeiten, denen ich wirklich nicht zustimmen kann (die Sache mit den Schweinen, ja), aber Mamet scheint sich doch zumindest in die richtige Richtung bewegt zu haben, wenn er auch noch einen weiten Weg zu gehen hat.

  4. dani sagt:

    @ objektivisten

    nun ich bin selbst ein linker (mit funktionierendem hirn) und wenn er als „linker“ eben der ansicht war der staat sei korrupt, der mensch prinzipiell gut und alle unternehmer ausbeuter hätte ihm vielleicht mal ne gründliche lektüre der kritik der politischen ökonomie gut getan.
    stattdessen führt er seine eigene dummheit als argument gegen die linke an. so kann mans natürlich auch machen…

    seine feel-good-attitüde am ende des artikels ist übrigens auch nicht weniger peinlich.

    eine solche epigone verliert man dann doch gerne an die gegnerische seite🙂

  5. Wolfgang sagt:

    Dani, mein Linkssein endete ungefähr vor 20 Jahren. Ein paar Jahre später habe ich dann den Liberalismus entdeckt und später dann den Objektivismus. Du siehst, wie weit man kommen kann. Ehrlich gesagt, ärgert es mich, dass ich so lange links war, was ich allerdings nicht mehr korrigieren kann. Ich bin heute wirklich verblüfft und auch betroffen darüber, dass ich im Sozialismus irgendein Ideal gesehen habe. Was Mamet betrifft: Sein Film „The Edge“ gefällt mir und eigentlich hätte ich ihn auch schon früher nicht für einen Linken gehalten. Vermutlich war er nie so links, wie er es von sich selbst gedacht hat. Wie auch immer: Wirklich ideal ist das, was er schreibt nicht, aber ich denke, er geht in die richtige Richtung …ohne Religion, hoffe ich.

  6. dani sagt:

    @ wolfgang

    nun, wenn du im sozialismus ein ideal entdeckt hast ist die frage inwieweit du überhaupt zu einer brauchbaren linken position vorgedrungen warst. schauen wir bei marx nach, so heisst es da:

    „Der Kommunismus ist für uns NICHT ein Zustand, der hergestellt werden soll, EIN IDEAL, wonach die Wirklichkeit sich zu richten haben [wird]. Wir nennen Kommunismus die wirkliche Bewegung, welche den jetzigen Zustand aufhebt. Die Bedingungen dieser Bewegung ergeben sich aus der jetzt bestehenden Voraussetzung.“
    (MEW 3, 35)

    es scheint mir dass viele die artikulation von ressentiments gegen die gegenwärtige gesellschaft für eine linke position halten. zu einer halbwegs tragfähigen kritik der gegenwärtigen form von vergesellschaftung gelangen sie aber nie.
    dass einem dann eines tages auffällt, dass der ganze quatsch an den man bisher geglaubt unsinnig ist, ist bei einem menschen der sich denken noch gestattet eine logische sache. nur dass man dann das eigene unvermögen sich einstmals eine wirklich linke position (die den namen auch verdient) erarbeitet zu haben als argument gegen linke kritik verwendet wird, ist eher armselig

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: