Obama=Carter Reloaded

Hinterlasse einen Kommentar

November 6, 2008 von wolfgang

Der neue US-Präsident erinnert nicht nur mich an Jimmy Carter, dessen Präsidentschaft ein ziemliches Desaster war: That 70s Show . "Wieder einmal", schreibt Michael Hurd, "haben wir einen Präsidenten gewählt für einen Wandel um des Wandels willen." Das Ziel dieses Wandels ist ungewiss, denn zunächst einmal wünschten die Wähler ein Ende der Periode Bush und Obama erschien ihnen als dessen Antithese. Aber behagt ihnen auch all der Etatismus, den Obama vielleicht gerne exekutieren möchte, wenn er denn ein Mandat dazu hätte? Oder fügt er sich opportunistisch in die Gegebenheiten einer Nation, die nicht plötzlich über Nacht nach links gerutscht ist. Und nicht vergessen sollte man, dass nach Carter ein Präsident Reagan kam – die zweitbeste Präsidentschaft des 20. Jahrhundert, meint Myrhaf .

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: