Die Wirtschaft „anstoßen“

Hinterlasse einen Kommentar

November 26, 2008 von wolfgang

Der Ökonom Thomas Sowell gehört nicht zum Beraterstab von Barack Obama und so muss man davon ausgehen, dass derartige Warnungen, wie sie Sowell äußert, den zukünftigen Präsidenten nicht erreichen werden. Sowell erinnert an die Weltwirtschaftskrise der dreißiger Jahre, die die Präsidenten Hoover (US-Präsident von 1929 bis 1933) und Roosevelt (US-Präsident von 1933 bis 1945) versuchten zu managen:

Trotz des Mythos, dass Herbert Hoover ein Tut-nichts-Präsident war, war er der erste Präsident der Vereinigten Staaten, der sich einschaltete, um zu versuchen, die Wirtschaft wieder auf den richtigen Kurs zu bringen. Herbert Hoover tat, was Obama beabsichtigt, zu tun. Hoover erhöhte die Steuern für Menschen mit hohen Einkommen und überzog den internationalen Handel mit Restriktionen, um zu versuchen, amerikanische Jobs zu retten. Es funktionierte damals nicht und wird voraussichtlich jetzt auch nicht funktionieren. Kurz gesagt: die Wirtschaft heute hat ernste Probleme, aber die Dinge sind nicht hoffnungslos, aber durch Politiker könnten sie hoffnungslos gemacht werden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: